Erste Reaktion der Kollegen: Tinder-Geschichten will doch keiner mehr hören. Irgendwie glaube ich das aber doch. Schließlich gehen Geschichten über Zwischenmenschlichkeiten immer. Also habe ich mich in der populären Dating-App Tinder umgesehen und einige Erkenntnisse gewonnen. Hier sind sechs Dinge, die ihr Mädels falsch macht:

  • „Ich bin eine Weltenbummlerin“- Nein, bist du nicht. Nur, weil du deine Ersparnisse einmal im Jahr in der All-Inclusive-Anlage verballerst bist du nicht Lara Croft. Außerdem: JEDE von euch behauptet, das Reisen zu lieben. Da könnt man auch sagen: „Ich mag das Atmen.“ Denn Urlaub haben die meisten lieber als Arbeit. Überraschung.
  • „FitGirl79“ – Okay, du magst Sport. Dieser Sachverhalt lässt sich mit einem Jogging-Foto klären. Es muss nicht ALLES voll davon sein. Ganz ehrlich: Das sieht ruckzuck nicht mehr nach Leidenschaft, sondern nach Besessenheit aus. Gruselig.
  • „Es zählen die inneren Werte“ – Ja, klar. Dann trefft euch doch im Debattier-Club und erörtert erstmal die Schöpfungsgeschichte. Im Ernst: Eine so oberflächliche Dating-App gibt nicht vor etwas anderes zu sein, als sie ist. Du solltest das auch nicht tun.
  • „Sei ein Gentleman, schreib zuerst“ – Nein. Hab du doch mal wenigstens einen Funken Ehrgeiz im Leib und tu was in puncto Emanzipation. Fun Fact: Es kommt deutlich besser bei den Herren an, wenn ihr auch mal ganz erwachsen zuerst eine Nachricht schickt.
  • „Keine ONS“ – Besonders deutlich wird die Absurdität dieser Aussage, wenn noch dahinter steht: „Ich bin nicht an schnellem Spaß interessiert.“ Können wir bitte mal aufhören, Sex so zu verteufeln? Was ist denn falsch an Spaß? Mindestens eine gewisse Affinität kann man sicher jedem unterstellen, der sich bei Tinder anmeldet.
  • „Träume nicht dein Leben, lebe deinen Traum“ – Ein für alle Mal: So etwas wie „tiefsinnige Sprüche“ und „Dating-Portal“ schließt sich aus. Ihr könnt hier zitieren wen ihr wollt, es wirkt auf jeden Fall aufgesetzt und ein bisschen lächerlich.

P.S. Und ja, wir haben verstanden: Ihr habt alle ein Pferd, das ihr sehr lieb habt und seid alle schon mal auf einem Felsen gesessen und habt bedeutungsschwer in die Ferne gestarrt.